zurück

Concierto de Aranjuez

Das Concierto de Aranjuez ist ein Solokonzert für Gitarre und Orchester von Joaquín Rodrigo (1901–1999). Es wurde im Frühjahr 1939 in Paris komponiert und am 9. November 1940 in Barcelona uraufgeführt. Rodrigo beschreibt in dem Werk die Gärten des Königlichen Palastes von Aranjuez südlich von Madrid, der Frühjahrsresidenz der spanischen Könige. Der Komponist fühlte sich dem Palast auch aus persönlichen Gründen sehr verbunden; er war in den Gärten mit seiner Ehefrau Victoria oft spazieren gegangen. Victoria war sein "Augenlicht", denn er erblindete schon als Kind infolge einer Diphtherie-Epidemie. Joaquín Rodrigo befand, Paco de Lucías Interpretation sei die beste.

Licht - Musik - Objekte

mit Jazz / Rock-Interpretationen des Concierto de Aranjuez von
Paco da Lucia, Chet Baker, Larry Coryell, Buckethead, Miles Davis, Milt Jackson, Paolo Fresu
und Motiven aus Werken der spanischen Künstler
Juan Gris, Pablo Picasso, Joan Miró, Eduardo Chillida, Salvador Dalí, Antoni Tàpies, Miguel Berrocal

Video (1:18 min)

Musik: Paco da Lucia (266) "Paco Gris", 2011
55x50x25 cm

Juan Gris "Egg", 1926

Video (1:14 min) Musik: Chet Baker / Paul Desmond

(267) "Chet-Paul Picasso", 2011
60x40x24 cm
Pablo Picasso "Woman with yellow hair", 1931

Video (1:02 min)

Musik: Larry Coryell (268) "Larry Miro", 2011
50x40x20 cm
Joan Miró "Quatre colors aparein el món...", 1975

Video (1:09 min)

Musik: Buckethead

(270) Buckethead Chillida, 2011
60x45x20 cm
Eduardo Chillida "El peine del viento", 1977

Video (1:37 min)

Musik: Miles Davis

(271) Miles Dali, 2011
55x50x30 cm

Salvador Dali "Sleep", 1937

(269) Milt-John Tapies
2011

(272) Paolo Berrocal
2011
Dokumentation der insgesamt 7 Objekte
in der Ausstellung "Das kommt mir spanisch vor"
im Kunstraum H+H in Köln vom 26.1.-10.3.2012